Freizeit / Kultur

Marbach

Deutsches Literaturarchiv

Das Deutsche Literaturarchiv Marbach besteht aus drei Teilen. Im Schiller-Nationalmuseum lernen Sie alles über den berühmten Dichter und Denker. Das Literaturmuseum der Moderne präsentiert Dauer- und Wechselausstellungen der Literatur des 20. Jahrhunderts und der Gegenwart. Das Archiv selbst dient der literaturwissenschaftlichen Forschung und der literarischen Bildung. Alle drei Gebäude liegen direkt beieinander.

Deutsches Literaturarchiv Marbach Museum
Postfach 1162
71666 Marbach am Neckar

Telefon:    +49 7144 848-616
Telefax:    +49 7144 848-690
E-Mai:        museum@dla-marbach.de
Website:    www.dla-marbach.de

Abteilungsleiterin: Dr. Heike Gfrereis (-600)
Stv. Abt.leiter: Dr. Dietmar Jaegle (-604)
Sekretariat: Eileen Sadlon und Magdalena Reisacher (-601)

Literaturarchiv:
www.dla-marbach.de
www.schillerstadt-marbach.de

Schiller-Nationalmuseum:
https://www.dla-marbach.de/schiller-nationalmuseum/
www.schillerstadt-marbach.de/schiller-nationalmuseum

Literaturmuseum der Moderne:
www.dla-marbach.de/dla/museum
www.schillerstadt-marbach.de/limo

Rundgang

Eine kulturelle Reise und schöne Altstädte haben nicht nur Italien oder weit entfernte Urlaubsdomizile zu bieten. Die vielen interessanten Sehenswürdigkeiten in Marbach laden dazu ein noch einen Tag zu verweilen.

Ob bei der Erkundung von Museen, altehrwürdigen Bauwerken, auf den Spuren bekannter Persönlichkeiten oder bei einer Schifffahrt das Neckartal entlang, für jeden ist etwas dabei. Als Entspannung in einem der Cafés der Altstadt die wohlverdiente Pause genießen und am Abend in einem der zahlreichen Restaurants den Tag ausklingen lassen.

Es lohnt sich.

Eigener Rundgang:
Nach dem bekannten Sprichwort: „In der Ruhe liegt die Kraft“ bestimmen Sie Ihren Tagesablauf selbst. Entweder als Frühaufsteher im Morgentau die Erkundungstour starten oder nach langem Schlaf und beispielsweise ausgiebigem Frühstück in einem der Cafés in der Altstadt den Tag beginnen. Den Wünschen entsprechend stellen Sie Ihre eigene Tour zusammen. Einen ganztägigen Ausflug mit allen sehenswerten Stationen oder die Muße walten lassen und sich einzelne Punkte herauspicken respektive entspannt bei einer Schiffsfahrt zurücklehnen und die Natur sowie die am Wasser angrenzenden Weinberge genießen.
Entscheiden Sie selbst.

1. Cottaplatz
2. Schillers Geburtshaus
3. Geburtshaus des Astronomen und Mathemathikers Tobias Mayer
4. Obere Holdergasse
5. Technisches Kulturdenkmal Ölmühle
6. Marktstraße
7. Rathaus
8. Burgplatz
9. Wendelinskapelle
10. Oberer Torturm
11. Bürgerturm
12. Schiller Nationalmuseum, Literaturmuseum der Moderne
13. Deutsches Literaturarchiv
14. Physikathaus
15. Altes Schulhaus
16. Erneut Cottaplatz
17. Alexanderkirche
18. Schifffahrt mit dem Neckar-Käptn‘

Tipp:
Audioguide zu den Sehenswürdigkeiten von Marbach. Per Telefon oder über internetfähige Endgeräte direkt Informationen zu der jeweiligen Attraktion erhalten.

Rundgänge und Führungen in der Schillerstadt Marbach
Tourist-Information:
Marktstraße 23, 71672 Marbach am Neckar

Tel.: 07144 / 102 – 0
Fax: 07144 / 102 – 311
E-Mail: touristik@schillerstadt-marbach.de
Internet: www.schillerstadt-marbach.de

Führung

Eine kulturelle Reise und schöne Altstädte haben nicht nur Italien oder weit entfernte Urlaubsdomizile zu bieten. Die vielen interessanten Sehenswürdigkeiten in Marbach laden dazu ein noch einen Tag zu verweilen.

Ob bei der Erkundung von Museen, altehrwürdigen Bauwerken, auf den Spuren bekannter Persönlichkeiten oder bei einer Schifffahrt das Neckartal entlang, für jeden ist etwas dabei. Als Entspannung in einem der Cafés der Altstadt die wohlverdiente Pause genießen und am Abend in einem der zahlreichen Restaurants den Tag ausklingen lassen.

Es lohnt sich.

Geführter Rundgang:

Erleben Sie die wunderschönen Stadt- und Erlebnisführungen mit Informationen aus erster Hand. Ausgebildete und fachlich qualifizierte Stadtführerinnen und Stadtführer nehmen Sie mit auf eine Reise in vergangene Zeiten. Entdecken Sie die idyllischen Winkel der denkmalgeschützten Altstadt und erfahren mehr über Zusammenhänge sowie Hintergründe in der Geschichte einer der ältesten Landstädte in Württemberg.
Die hier vorgestellten geführten Rundgänge zeigen die verschiedenen Sehenswürdigkeiten von Marbach am Neckar und folgen den Spuren Friedrich Schillers wie auch Tobias Mayers. Ob Klassische oder Kostüm- und Themenführungen, einen guten ersten Eindruck und weiterführende Informationen erhält man über die Homepage der Stadt.

 

Rundgänge und Führungen in der Schillerstadt Marbach
Tourist-Information:
Marktstraße 23, 71672 Marbach am Neckar

Tel.: 07144 / 102 – 0
Fax: 07144 / 102 – 311
E-Mail: touristik@schillerstadt-marbach.de
Internet: www.schillerstadt-marbach.de

Neckarschifffahrt

Familiengeführt seit 1997 und ausgestattet mit einer 4-teiligen Flotte mit einer Kapazität von 40 bis 400 Gästen ist der Neckar-Käpt’n mit seinem bekannten Flagg-Schiff der Berta Epple eine feste Größe im Touristik- und Freizeitangebot der Region. Von der Anlegestelle in Marbach aus, geht es in 2 Stunden 45 Minuten nach Bad Cannstatt, weiter bis nach Esslingen oder in die Gegenrichtung bis Besigheim.

Neckarschifffahrt mit dem Neckar-Käpt´n Stuttgart
Neckar-Personen-Schiffahrt Berta Epple GmbH + Co KG

Neckartalstraße 41
70376 Stuttgart

Telefon: +49 (0)711 549 970 60
Fax: +49 (0)711 549 970 80
E-Mail: buchung@neckar-kaeptn.de
Internet: www.neckar-kaeptn.de

Anlegestelle Marbach:
www.schillerstadt-marbach.de

Fahrgebiet:
http://www.neckar-kaeptn.de/start/ueber-uns/unser-fahrtgebiet/

Neckar Käpt’n:
http://www.neckar-kaeptn.de/start/

Ludwigsburg

Schloss Ludwigsburg

Bewundern Sie eine der größten und zugleich am besten erhaltenen barocken Schlossanlagen Deutschlands. Das gewaltige 450 Zimmer beinhaltende Bauwerk zeigt sich erstaunlich vielseitig. Der Kunstkenner kann in der Barockgalerie über 150 ausgewählte Meisterwerke deutscher und italienischer Malerei aus den Beständen der Staatsgalerie Stuttgart
begutachten. Jährlich bis zu einem Dutzend Veranstaltungen kann der Theaterliebhaber im mehr als 250 Jahre alten, vollständig restaurierten Schlosstheater besuchen, zu Ostern sogar Produktionen der Staatsoper Stuttgart lauschen. Modeenthusiasten bekommen die einmalige Möglichkeit auf 750 m² Fläche rund 700 Kostüme und Accessoires des 18. und 20. Jahrhunderts zu entdecken.

Besucherinformationen zum Residenzschloss:
www.schloss-ludwigsburg.de/besucherinformation

Blühendes Barock

Besonders der Märchengarten mit Königen und Prinzessinnen, Hexen, Steindrache, Goliath und Rapunzelturm begeistert die jungen Besucher. Aber im blühenden Barock Ludwigsburg, der riesigen Gartenanlage um das prachtvolle Residenzschloss, erlebt die ganze Familie einen Tag voller Schönheit und Freude.

Die Geschichte der ältesten Gartenschau Deutschlands reicht bereits stolze 60 Jahre in die Vergangenheit. Für die stets hohen Besucherzahlen und zufriedenen Gäste sorgen Saison für Saison Gartenkünstler, die es gekonnt verstehen durch Kreation abwechslungsreicher Eindrücke alle Sinne zu verführen.

Lassen Sie sich verzaubern.

Öffnungszeiten, Preise, Buchungen:
www.blueba.de/

Schloss Favorite

„Guten Abend und herzlich willkommen im Nachtcafé, hier aus dem Schloss Favorite in Ludwigsburg.“

Mit diesen Worten begrüßte Wieland Backes 30 Jahre lang die Gäste seiner Talkrunde und die Zuschauer zu Hause. Für Einheimische besitzt das „Nachtcafé“ Kultstatus. Nicht nur die Runden waren hervorragend zusammengestellt, auch das Ambiente besticht noch immer. Denn die Aufzeichnung des Programms fand direkt im ehemaligen Jagd- und Lustschloss von Herzog Eberhard Ludwig statt. Das barocke Schlösschen lockt Jahr für Jahr eine Vielzahl Besucher und besticht durch seine erhöhte Lage und den wunderschönen Garten mit seiner weitläufigen Umgebung. Auch ist es nicht weit zur „Caféteria am Rosengarten“ des blühenden Barock.

Besucherinformationen zum Schloss Favorite:
www.schloss-favorite-ludwigsburg.de/besucherinformation

Cafeteria am Rosengarten:
www.cafeteria-am-rosengarten.de

Schloss Monrepos

Das unter Herzog Carl Eugen in den Jahren 1758 bis 1764 erbaute Schloss zählt zu den reizvollsten die im 18. Jahrhundert im Großraum Stuttgart errichtet wurden. Es ist ein Rokoko-Meisterwerk, das im Laufe der Jahrzehnte zu einem beliebten Ausflugsziel geworden ist.

Ein Rundgang um den verträumten See, eine romantische Bootsfahrt, das einstige Offiziersgebäude mit Stallungen und weitere geheime Orte inmitten der über 200 Jahre alten Baumbestände, laden dazu ein,  entdeckt zu werden.

Informieren Sie sich auch über die vielseitigen Veranstaltungen wie das große Open Air Konzert mit Barockfeuerwerk im Rahmen der Ludwigsburger Schlossfestspiele.

Tipp: Bei genügend Zeit und schönem Wetter empfiehlt sich der 4,1 km lange, von Alleen gesäumte Fußweg, zu dem Residenzschloss und Lustschloss Favorit.

Besucherinformationen zum Schloss Monrepos:
www.ludwigsburg.de/,Lde/start/tourismus/Seeschloss+Monrepos

Technikmuseum Sinsheim

Die Geschichte des Auto & Technik Museum Sinsheim begann im Spätjahr 1980. Bei einem Treffen begeisterter Technik-Liebhaber wurde die Idee geboren, die oft in jahrelanger Kleinarbeit restaurierten Schmuckstücke einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Kurz entschlossen wurde ein Museumsverein gegründet und nur wenige Monate später öffneten sich am 6. Mai 1981 erstmals die Tore zum Auto & Technik Museum Sinsheim. Das Museum erwies sich von Beginn an als großer Erfolg und die stetig wachsenden Besucherzahlen erlaubten es in den folgenden Jahren, die Ausstellungsfläche von zunächst 5.000 m² auf über 30.000 m² zu erweitern. Neben vielen Oldtimern aus allen Epochen der Automobilgeschichte präsentiert das Auto & Technik Museum Sinsheim heute u.a. die größte Privatsammlung historischer Maybach-, Kompressor, Mercedes- und Bugatti-Automobile in Deutschland, mehrere hundert Motorräder, Flugzeuge, Rekordfahrzeuge, Renn- und Sportwagen, Lokomotiven, Militär- und Nutzfahrzeuge, Großmotoren und vieles mehr. 1999 gelang es dem Museumsverein ein russisches Überschall-Passagierflugzeug vom Typ Tupolev 144 zu bekommen. In einem spektakulären Transport wurde das Flugzeug auf dem Land- und Wasserweg von Moskau nach Sinsheim gebracht und im Frühjahr 2001 in Startposition auf dem Museumsdach aufgestellt. Dabei wurde genug Platz für das einzige weitere jemals gebaute Überschall-Passagierflugzeug, die britisch / französische Concorde, gelassen, die sich zu dieser Zeit noch im Liniendienst befand. Nur 4 Jahre später konnte diese Lücke gefüllt werden, als dem Museum von der Air France nach der Außerdienststellung der Concorde-Flotte ein Exemplar dieser Legende der Luftfahrtgeschichte überlassen wurde. Das Auto & Technik Museum Sinsheim ist das einzige Museum weltweit, in dem die beiden einzigen jemals im Liniendienst eingesetzten Überschall-Passagierflugzeuge Seite an Seite besichtigt werden können.

Besucherinformationen zum Technikmuseum Sinsheim:
http://www.technik-museum.de

Stuttgart

Wilhelma

Tauchen Sie ein in eine Welt voller Pflanzen und Tiere. Der zoologisch-botanische Garten „Wilhelma“ vereint auf dem ca. 30 Hektar umfassenden Areal rund 1150 Tier- und 6000 Pflanzenarten. Weltweit einzigartig durch die Kombination aus Zoo, botanischem Garten und historischem Park, ist es sowohl für Tierliebhaber, als auch für Naturfreunde, sowie musisch veranlagte Menschen ein geeignetes Ausflugsziel.

Öffnungszeiten, Preise, Tickets:
www.wilhelma.de/de/besuch

Staatsgalerie

Gemälde, Grafiken und Plastiken vereinen sich in und um eine einzigartige, architektonische Seltenheit, welche selbst Erlebnis- und Erkenntniswert besitzt. Die Staatsgalerie Stuttgart mit ihren drei stilistisch völlig unterschiedlichen Gebäudeteilen gehört mit ihrem über 700 Jahre umfassenden Kunstbestand zu den meistbesuchten Museen Deutschlands. Die ständige Sammlung umfasst 800 Werke, wobei das Hauptaugenmerk auf der Kunst des 20. Jahrhunderts liegt. Darüber hinaus werden von einem personenstarken Führungsteam jährlich sieben bis acht Ausstellungen für den Kunstfreund konzipiert und umgesetzt. Wer das umfassende Angebot nicht auf einmal durchschreiten möchte, der genießt bei schönem Wetter die auf optimalen Lichteinfall angelegte, zweistöckige Terrassenlandschaft des Obergeschosses. Und wenn Sie Ihren Bedarf an Kunst gestillt haben und im Anschluss dem Materialismus frönen wollen, haben Sie nur etwa 300m bis zur Königsstraße, der großen Stuttgarter Einkaufspassage.

Öffnungszeiten und Preise:
www.staatsgalerie.de/oeffnungszeiten

Aktuelles:
www.staatsgalerie.de

Mercedes-Benz-Arena

Sie sind Fußballfan oder wollen einfach einmal die „Gänsehaut-Atmosphäre“ live im Stadion erleben? Dann heißt Sie die Heimstätte des Erstligisten VfB Stuttgart recht herzlich willkommen. Bei einer Stadionwurst, Bier und hoffentlich mit 60.449 Zuschauern ausverkauftem Haus sind 90 Minuten plus Nachspielzeit Hochspannung garantiert. Eine einfache Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln und eine mitreisende Stimmung machen diesen Tag zu einem stressfreien und unvergesslichen Erlebnis.

Tickets:
tickets.vfb.de

Aktuelles:
www.mercedes-benz-arena.de

Mercedes-Benz-Museum

So revolutionär wie der Gründer selbst, ist auch das 150 Millionen teure Mercedes-Benz Museum. Als einer der kompliziertesten Stahlbetonbauten der Welt, der ohne einen einzigen rechten Winkel auskommt, erleben die Besucher eine lückenlose Darstellung der über 125-jährigen Automobilgeschichte. Auf neun Ebenen mit 210.000 Kubikmetern umbauter Raum und 16.500 Quadratmetern Ausstellungsfläche sind 160 Fahrzeuge und mehr als 1.500 Exponate zu sehen. Unterstützt mit vielen weiterführenden, geschichtlichen Informationen begibt man sich vom obersten Stockwerk aus auf eine im Jahre 1886 beginnende, chronologische und bis ins 21. Jahrhundert andauernde Zeitreise. Am Ausgangspunkt angekommen lässt sich gemeinsam bei einem Kaffee über die gesammelten Eindrücke fabulieren und eventuell anschließend in der Mercedeswelt sein Traumauto bestellen.

Besucherinformationen:
www.mercedes-benz.com/de/mercedes-benz/classic/museum/besucherinformationen

Porsche-Museum

Ein Mythos, der weit über das Schwabenland hinaus bekannt ist – der Sportwagenhersteller Porsche. Wer träumt nicht von Kindesbeinen an davon einmal in einem zu fahren und die neidischen Blicke Anderer auf sich zu ziehen. Für all diejenigen, für die dieser Traum sich noch nicht erfüllt hat, oder die einfach mehr darüber erfahren wollen, hat seit dem Jahre 2009 das Porsche Museum die Pforten geöffnet. Bei mehr als 80 Fahrzeugen und 5800m² Ausstellungsfläche lassen Sie sich von der Legende Porsche verzaubern. Neben altbekannten und aktuellen Modellen präsentiert sich Porsche als lebendiges Automobilmuseum mit regelmäßigen Sonderausstellungen zu speziellen Themen und besonderen Jubiläen.

Öffnungszeiten und Preise:
www.porsche.com/museum/de/oeffnungszeitenundpreise

Buchen!